Airlines wechseln die Terminals

Foto: Kounosu Wikimedia

Flugreisende am Ninoy Aquino International Airport in Manila müssen sich ab Ende August neu orientieren. Wie lokale Medien berichten, will die Manila Airport Authority die Fluggesellschaften vom 31. August an anders in den Terminals verteilen. Im Terminal 1 werden neben Philippine Airlines dann nur noch Thai Airways, Etihad, JAL und Saudia Airlines abgefertigt. Terminal 2, das bislang ausschließlich von Philippine Airlines genutzt wird, ist künftig auch Ausgangspunkt für die Inlandsflüge von Cebu Pacific Air. Alle anderen Inlandsflüge starten im Terminal 4. Im Terminal 3 sind vom Sommer an mehr als 25 internationale Fluggesellschaften untergebracht. Dazu gehören KLM, Emirates, Asiana, Cathay Pacific, Gulf Air, Qatar Airways und Air China. Die neue Aufteilung soll die Abfertigung beschleunigen.

Schreiben Sie einen Kommentar