Neues Bahn-Preissystem für Touristik-Partner

Foto: Deutsche Bahn

Ab Mitte Dezember will die Bahn neue Preise für die Veranstalter in den DB-Systemen verfügbar machen. Das neue touristische Preisangebot ist an die klassischen Sparpreise und Flexpreise angelehnt. Sowohl der Sparpreis Touristik als auch der Flexpreis Touristik umfassen die Platzreservierung in der 1. und 2. Klasse. Zudem sind mit dem Sparpreis Europa Touristik und dem Flexpreis Europa Touristik erstmals europäische Ziele unter anderem in Österreich, der Schweiz, Frankreich und in den Benelux-Staaten erreichbar. “Das neue Preissystem ist deutlich attraktiver für die Veranstalter, da die dynamischen Preise es unseren Partnern ermöglichen, bessere Pakete anzubieten”, hebt Kay Hellwig, Leiter Touristische Kooperationen bei DB Vertrieb, hervor. Auch könnten so deutlich mehr Veranstalter in das Segment der Städtereisen einsteigen. Das Rail&Fly-Angebot der Bahn bleibt in der bisherigen Form bestehen.

Schreiben Sie einen Kommentar