Flexibler nach Salalah

Foto: FTI

FTI stellt das bisherige Flugprogramm nach Salalah um. Vom Herbst an fliegen die Gäste nicht mehr mit Eurowings nonstop ab Köln/Bonn, sondern mit Emirates über Dubai in die Destination im Oman. Dabei sollen sie von einer größeren Auswahl an Abflughäfen profitieren. Vom 2. Oktober an wird Salalah jeden Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag ab Düsseldorf, Frankfurt, München, Wien, Zürich und Amsterdam via Dubai angesteuert. In den Emiraten steigen die Passagiere zum Weiterflug in eine Boeing 737 von Fly Dubai um. “Mit einem speziellen Durchgangstarif, Gepäck, das bequem durchgecheckt wird, und bestmöglich abgestimmten Umsteigezeiten wird die Anreise extrem komfortabel”, verspricht Elia Gad, Group Head of Destination Middle East. Zusätzlich können die Gäste wie bisher ab Frankfurt, München und Zürich täglich mit Oman Air und Umstieg in Muscat nach Salalah reisen.

Schreiben Sie einen Kommentar