Orlando: Vollständige Gesichtserkennung

Foto: Shutterstock

Als erster US-Flughafen führt der Orlando International Airport die Gesichtserkennung aller ankommenden und abfliegenden internationalen Passagiere ein. Die Grenzschutzbehörde weitet damit einen Test aus, der bereits an 13 Flughäfen läuft. Dabei werden die Passagiere an den Gates und im Ankunftsbereich fotografiert. Die Bilder werden mit denen abgeglichen, die bereits beim Department of Homeland Security gespeichert sind. Behörden-Chef Kevin McAleenan bezeichnet die erste vollständig biometrische Gesichtserkennung auf einem Flughafen als einen “entscheidenden Wendepunkt bei der Einführung eines biometrischen Einreise- und Ausreise-Systems”. Zu den Test-Flughäfen gehören Miami, Atlanta, New York-JFK, Houston, Washington-Dulles, Las Vegas und Chicago-O’Hare.

 

Schreiben Sie einen Kommentar