US-Einrichtungen meiden

Foto: Israel Minister of Tourism

Am kommenden Montag, den14. Mai, soll in Jerusalem die US-Botschaft offiziell eröffnet werden. Wie das Auswärtige Amt informiert, wurde aus Protest ein palästinensischer Generalstreik ausgerufen. Gewalttätige Ausschreitungen sind nicht auszuschließen. Reisenden wird geraten, US-Einrichtungen an diesem Tag zu meiden. Außerdem jährt sich am Montag nach dem gregorianischen Kalender der 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels. Am 15. Mai wird auf palästinensischer Seite der Tag der Nakba (Katastrophe) begangen. Besuchern in Jerusalem wird weiterhin geraten, insbesondere in der Altstadt, am Tempelberg, am Damaskustor und den übrigen Altstadttoren sowie in den an die Altstadt angrenzenden Stadtvierteln besondere Vorsicht walten lassen. In diesen Gebieten kann es, wie in der Vergangenheit, jederzeit zu gewaltsamen Ausschreitungen kommen.

Schreiben Sie einen Kommentar