Verzögerungen an der Grenze

Foto: Bene16 Wikimedia

Urlauber und Geschäftsreisende, die mit dem Auto nach Österreich fahren wollen, müssen in den nächsten Tagen mit Verzögerungen bei der Einreise rechnen. Das Nachbarland führt bis 13. Juli an einigen wichtigen Übergängen verstärkt Grenzkontrollen durch. Laut Auswärtigem Amt sind insbesondere am Autobahnübergang bei Kiefersfelden/Kufstein und am Brenner an der Grenze zu Italien Verzögerungen möglich. Grund für die Maßnahme ist ein Treffen der EU-Innenminister vom 11. bis 13. Juli in Innsbruck. Auch in der Stadt müssen sich Reisende auf Einschränkungen einstellen. Wie österreichische Medien berichten, soll es zahlreiche Straßensperren rund um das Kongresshaus, den Adolf-Pichler-Platz und den Flughafen geben.

Schreiben Sie einen Kommentar