Anzeige
Home » News
17.07.2017
09:14

Nur was im Vertrag steht, ist versichert

Foto: Travel One

Bei der Reiserücktrittskostenversicherung besteht nach dem Grundsatz der Einzelgefahrendeckung nur bei den in den Versicherungsbedingungen konkret aufgeführten Ereignissen Versicherungsschutz. Ist die Teilnahme an der Reise für die versicherte Person aus anderen Gründen unzumutbar, muss die Versicherung nicht zahlen. Das hat das Amtsgericht München in einem jetzt rechtskräftigen Urteil entschieden. Geklagt hatte ein Blinder, der wegen der Erkrankung seines Blindenhundes nicht an einer Reise nach Fuerteventura teilnehmen konnte. Vergeblich. Die Versicherung habe in ihren Versicherungsbedingungen lediglich bestimmte Sachverhalte als versicherte Ereignisse angeboten, so das Gericht. Andere Sachverhalte, die möglicherweise auf die Lebenssituation des Klägers zuträfen, seien gerade nicht Vertragsbestandteil geworden. (KG)

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen
Vorname: *
Nachname:
E-Mail:
Ort: *
Text: *
* - Pflichtfeld
Anzeige

Travel One Azubi-Check




Travel One Magazin

Ausgabe verpasst? Hier geht's zum E-Paper Archiv. Und gleich das Abo bestellen.

Abonnieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Facebook
Anzeige