Anzeige
Home » News
20.04.2017
13:44

Rettungsschwimmer an Bord

Foto: Norwegian Cruise Line

Als dritte US-Reederei wird Norwegian Cruise Line in den kommenden Monaten zertifizierte Rettungsschwimmer an Bord der 14 Schiffe einsetzen. Dadurch soll die Sicherheit von Kindern in den Swimmingpools erhöht werden. Die Ersthelfer werden vom Amerikanischen Roten Kreuz in lebensrettenden Maßnahmen ausgebildet und zertifiziert und überwachen die Familienpools während der offiziellen Öffnungszeiten. Die Rettungsschwimmer werden ab diesem Sommer bereits auf den vier größten NCL-Schiffen eingesetzt, der Norwegian Escape, der Norwegian Getaway, der Norwegian Breakaway und der Norwegian Epic. Der Einsatz auf den restlichen Schiffen der Flotte beginnt Anfang 2018.

"Auf den größten Schiffen gibt es bereits seit 2015 Poolaufsichten, die nun von zertifizierten Rettungsschwimmern unterstützt werden, um die Sicherheit unserer jüngsten Gäste zu gewährleisten", sagt CEO Andy Stuart. "In erster Linie sind zwar immer die Eltern für die Sicherheit ihrer Kinder im Wasser verantwortlich, wir finden es jedoch wichtig, auf allen Schiffen unserer Flotte diese weiteren Sicherheitsmaßnahmen anzubieten." In der Vergangenheit ist es auf Kreuzfahrtschiffen bereits mehrfach auch zu tödlichen Pool-Unfällen von Kindern gekommen. Auch Royal Caribbean setzt deswegen seit Kurzem Rettungsschwimmer ein. Auf den Schiffen von Disney Cruise Line gibt es die Lifeguards bereits seit 2013. Alle drei Reedereien bieten an den Pools auch kostenfreie Schwimmwesten für Kinder an. (KG)

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen
Vorname: *
Nachname:
E-Mail:
Ort: *
Text: *
* - Pflichtfeld
Anzeige

Travel One Azubi-Check




Travel One Magazin

Ausgabe verpasst? Hier geht's zum E-Paper Archiv. Und gleich das Abo bestellen.

Abonnieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Facebook
Anzeige